Unable to open /dev/vzctl: No such device or address

fehlt wasgeht sogutsehr guthat geholfen (No Ratings Yet)
Loading ... Loading ...
Werbung




Fehlgeschlagenes Proxmox-VE Update?

Nach folgender Anweisung der Proxmox PVE Wiki Seite wird ein Update des Proxmox Kernels vorgenommen:

Wer sich dann allerdings nach einem reboot darüber wundert, dass keine Container gestartet wurden und bei einem manuellen Start eines Containers mit dem Befehl

/usr/sbin/vzctl start 101

die Fehlermeldung:

Unable to open /dev/vzctl: No such device or address
Please check that vzdev kernel module is loaded and you have sufficient permissions to access the file.

erhält, steht erstmal wie ein Ochs vorm Berg. Keine VZ läuft und lässt sich auch nicht starten.

unable to open /dev/vzctl

Die Datei

/dev/vzctrl

ist in der Tat nicht existent und kann theoretisch mit dem Befehl

mknod /dev/vzctl c 126 0

neu angelegt werden, allerdings gibt es hier leider ein anderes Problem.

Falscher Kernel?

Nämlich ein “Verständigungsproblem”. Beim Blick auf den Link der Roadmap sieht man, dass der Kernel 2.6.32, der in dem “Beispiel” als Installations-Kernel angegeben wurde, lediglich das KVM, nicht aber OpenVZ enthält.

Beachtet man die kleine Zeile “(alternative: proxmox-ve-2.6.24)” unter dem Beitrag, so kommt man auf die richtigere Spur, denn der Kernel 2.6.24 enthält KVM sowie auch OpenVZ

Der richtige Installations-Ablauf für den Kernel inklusive OpenVZ sieht also so aus:

# aptitude update
# aptitude upgrade
# aptitude install proxmox-ve-2.6.24

Geladen wird dann der Kernel 2.6.24-11

Nun ist der neue Kernel geladen und installiert. Auf den OVH Servern muss zusätzlich die initramfs mit dem Befehl:

# update-initramfs -tuk 2.6.24-11-pve

Und bei Systemen mit einem Software-Raid noch die

/boot/grub/menu.lst

Die Festplatte von sda1 auf md1 geändert werden, also

kernel /boot/vmlinuz-2.6.24-11-pve root=/dev/md1 ro

lauten.

Nach dem Reboot starten nun auch wider die openVZ Container und die Sache mit dem Ochsen hat sich erledigt.



Werbung


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>