Proxmox 2.0 – vzdump löscht alte Backups nicht

fehlt wasgeht sogutsehr guthat geholfen (No Ratings Yet)
Loading ... Loading ...
Werbung




backup

Proxmox 2.0 ist raus und bringt viele Änderungen mit. Jeder, der automatische vzdump-Backups über das Verwaltungs-Tool erstellt hat, wird sich früher oder später wundern, wieso die Backup-Jobs mit einem Fehler abbrechen und das Dump-Storage voll ist. Ein kurzer Blick und man erkennt schnell, vzdump löscht nicht mehr die alten Backups, wie man es gewohnt ist.

Eine sinnvolle Erweiterung in vzdump

Das Programm vzdump scheint erweitert zu sein. Denn es kann nun eine schnelle Kompression .lzo verwenden und löscht die alten Backup-Dateien nicht mehr, was durchaus nervend und auch zu Fehlern führen kann.

Jetzt könnte man sich nur noch einen Termin setzen und die alten Backups manuell löschen. Allerdings muss das nicht sein, denn vzdump ist durchaus intelligenter geworden.

Ein Aufruf von vzdump zeigt die Parameter-Tabelle und es fallen gleich 2 Parameter ins Auge

  -remove    boolean   (default=1)
Remove old backup files if there are more than 'maxfiles'
backup files.

-maxfiles  integer (1 - N)
Maximal number of backup files per VM.

Dies stell sozusagen des Rätsls Lösung dar. Durch Erweiterung des Befehls-Aufrufes kann man vzdump mitteilen, 3 Versionen des Backups einer VM zu behalten, ältere aber automatisch zu löschen.

Somit erhält man sogar noch eine Versions-History.

Wo vzdump anpassen?

Der vzdump Befehl wird direkt vom Cron verwaltet. Man findet diesen unter /etc/cron.d/vzdump
Hier gibt es nun die Möglchkeit, den Befehl anzupassen

0 2 * * *   root vzdump 120 --quiet 1 --mode snapshot --node s1 \
--compress lzo --storage vzdump --maxfiles 3 --remove 1

Dieser Befehl würde nun das gewünschte erfüllen, 3 Backups behalten, die älteren löschen.

Allerdings müsste man nun bei jedem neuen oder geänderten vzdump-Befehl diese Befehlszeile prüfen und gegebenenfalls anpassen.

Es gibt auch noch eine globale Konfigurationsdatei für vzdump
/etc/vzdump.conf

# vzdump default settings

#tmpdir: DIR
#dumpdir: DIR
#storage: STORAGE_ID
#mode: snapshot|suspend|stop
#bwlimit: KBPS
#ionice: PRI
#lockwait: MINUTES
#stopwait: MINUTES
#size: MB
maxfiles: 3
#script: FILENAME
#exclude-path: PATHLIST

Da “remove” schon per Default auf 1 steht, reicht es, hier den Parameter “maxfiles” aus zu kommentieren und die gewünschte Anzahl der Versionen zu definieren. Nun reicht der normale von Proxmox generierte vzdump-Befehl in der Cron aus um die alten Backups auch wieder zu löschen.

bisherige Suchbegriffe:

  • proxmox vzdump löschen


Werbung


3 Kommentare zu: Proxmox 2.0 – vzdump löscht alte Backups nicht

  1. ProxMan sagt:

    Danke, das hat mir sehr geholfen.
    Ich habe jetzt meine Backup-History unter Kontrolle

  2. whyte sagt:

    Ich hab die Partition vergrößert, da ich dachte, das macht das neue Proxmox immernoch selbst.
    Aber es kamen immer neue Backups dazu, statt die alten weg zu löschen.
    Danke für die Aufklärung

  3. mike sagt:

    Danke, ich habe mich schon gewundert, wieso die Backups mit Proxmox 2 jetzt alle abbrechen.
    Danke für den Hinweis.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>