Backup und Restore mit vzdump und vzrestore bei Proxmox

fehlt wasgeht sogutsehr guthat geholfen (No Ratings Yet)
Loading ... Loading ...
Werbung




Proxmox Backup mit vzdump

vzdump ist das mitgelieferte Werkzeug, um einen virtualisierten Server zu sichern. Hierbei bietet es sich an, sofern das vz-Verzeichnis auf einem LVM liegt, dieses per snapshot zu erledigen.

Zunächst muss im Proxmox-Manager auch eine Backup-Umgebung erzeugt werden. Dies geschieht unter Konfiguration / Storate – (auf den Pfeil vor “Storage List”) – Add Directory.
Dort muss ein Verzeichnis eingegeben werden und dem Backup-Speicher ein Namen gegeben werden, beispielsweise “vzBackup”. Bei Content muss noch “VZDump Backup” gewählt werden. Nach speichern ist der Backupspeicher konfiguriert.

Mit vzdump ein Snapshort-Backup erstellen

Der Befehl

vzdump --snapshot --compress --storage vzBackup 101

sicher die VM 101 mittels Snapshot komprimiert auf das Storate vzBackup.
Statt –snapshot kann auch –suspend gewählt werden, dann wird die VM für das Backup kurz angehalten und danach fortgesetzt. Im Falle des Snapshots ist das nicht der Fall, die VM läuft durch und ist jederzeit erreichbar.

Ein vzdump-Backup wieder einspielen

Ein vzdump-Backup kann auch zum clonen benutzt werden, man kann dem Restore-Programm eine neue VM Nummer mitteilen und hat so 2 geclonte VMs im System.

Der Restore erfolgt mit dem Befehl

vzrestore 102

Dieser Befehl spielt das Backup unter der VM 102 wieder ein.

Nach erfolgreichem einspielen erscheint die VM 102 gestoppt im Proxmox-Manager.
Hier muss nun noch die Netzwerkparameter angepasst werden und die VM kann gestartet werden.

bisherige Suchbegriffe:

  • vzdump
  • vzrestore
  • https://yandex ru/clck/jsredir?from=yandex ru;search;web;;&text=&etext=1836 HzqlYpcUrvlcTYu43ySy-EPouR3fxCeJmZnpSXoLFaCnrxLVFhQDZgNhSTXq3ZQc d18346a82ad3d8c93420d199ef926b75731fa19e&uuid=&state=_BLhILn4SxNIvvL0W45KSic66uCIg23qh8iRG98qeIXme
  • Maschinen Proxmox per ftp sichern
  • proxmox /linux befehle


Werbung


4 Kommentare zu: Backup und Restore mit vzdump und vzrestore bei Proxmox

  1. simlu sagt:

    Hallo,

    danke für deinen Beitrag.
    Kannst du bitte auch erklären wie man für “mode snapshot” die VM einrichten muss, so das dieser Fehler nicht mehr vorhanden ist?:
    mode failure – unable to detect lvm volume group
    INFO: trying ‘suspend’ mode instead

    Meine VMs dürfen nicht abgeschaltet werden, auch nicht für 5min.
    Danke!

    PS: Würde mich über eine Mail freuen ;-)

  2. Andre sagt:

    Die gleiche Frage habe ich auch wie Sebastian.

    Weiterhin hab ich die Frage:

    Wie sieht die Sicherung mit “Snapshot” aus wenn ich folgendes vor habe:

    Server A:
    Snapsshots der KVM auf ein NAS Laufwerk

    Server B:
    ausgeschaltet aber vorkonfiguriert

    Nun Restorefall:
    Server A hat einen Hardware defekt… am besten fällt der komplette RAID-Controller aus.
    Server B ist KEIN Hardwarebackup von Server A sondern ein alter Rechner.

    Ist folgende Situation machbar?

    Server A sichert per Snapshot auf NAS Laufwerk.
    Server A fällt aus
    Server B wird händisch in Betrieb genommen, ich ziehe den Snapshot vom NAS und bring die virtuelle Maschine wieder ans Laufen.

    Nun …. das hab ich vor…

    geht das bei “nur Snapshotsicherung” oder muss ich wenn VM unter Server A fertig ist die einmalig auf Server B aufspielen da jeder Snapshot von der die veränderung von der original nur speichert?

  3. Sebastian sagt:

    Hallo,

    gibt es eine Möglichkeit, nachdem das Backup-Skript von proxmox gelaufen ist, automatisch ein anderes Shellskript starten zu lassen?

    Dort könnte ja dann drinstehen “verschiebe das Backup-Verzeichnis” auf einen Sicherungsftp….

    gruß

    Sebastian

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>