Tag Archives: xen

xen debootstrap failed with exit code 32512

xen

Xen quittiert bei Erzeugen einer VM mit Squeeze mit dem Fehler “failed with exit code 32512“. Unter Debian Etch funktionierte allerdings der selbe befehl zum Erzeugen einer VM nicht diesen Fehler. Wie kommt failed with exit code 32512 zustande?

bisherige Suchbegriffe:

  • xt-install-image failed with exit code 32512
Werbung

XEN Netzwerk mit Bridged-Routing über den Dom0

Als 2. Teil dieser Anleitung konfigurieren Sie den Dom0 für „Bridge“ Routing und bereiten die Installation eines Clients vor

Bridged Routing bietet sich an, wenn man vollen Zugriff auf die Switch hat, der Server in einer reinen Netzwerkumgebung steht (Firmennetz) oder man zuhause übt. Es ist die einfachste Konfiguration.

Bei dieser Art des Netzverkehrs leitet der Dom0 den Netzverkehr der Clients einfach über sein Device, ohne sich weiter drum zu kümmern. Er fühlt sich für den Traffic, der aufläuft, nicht weiter angesprochen.

XEN Netzwerk mit Routed-Routing über den Dom0

XEN und “Routed”-Routing über Dom0

Als 2. Teil dieser Anleitung konfigurieren Sie den Dom0 für „routed“ Routing und bereiten die Installation eines Clients vor

Die meisten Server-Hoster bieten bei ihren Servern zwar mehrere IPs an, lassen ausgehenden Verkehr über ihre Switches aber lediglich über die Haupt-IP des Servers zu. Somit kann es zu Kommunikations-Problemen der XEN-Clients kommen, bis hin zur Abschaltung des Ports, an dem der Server hängt. Hier muss dann der XEN Host Dom0 den Netzwerkverkehr regeln. Dies ist etwas komplexer und auch mehr Arbeit, ist aber notwendig, wenn der Server gehostet wird.

XEN Installation auf Debian Lenny / Etch

XEN Virtualisierung, was ist das ?

Grundgedanke: Ähnlich wie VMWare lässt sich mit XEN eine Virtualisierung verwirklichen. Hierbei wird auf einem Host-System eine virtuelle Umgebung für mehrere „Gast-Systeme“ erstellt. Die Gast-Systeme arbeiten dann in ihrer virtuellen Umgebung wie normale eigenständige PCs oder Server. So kann man beispielsweise SQL-Server, Mail-Server, WEB-Server und andere Dienste sauber voneinander trennen. Den einzelnen Gast-Systemen werden auch entsprechende Prioritäten zugewiesen, so dass das Wirtssystem für den Administrator erreichbar sein sollte.