Tag Archives: dns

MySQL DNS-Lookup abschalten – Identifikation per IP

mysql

MySQL identifiziert anfragende Clients normalerweise per Hostname, die er per DNS-Lookup mit der IP vergleicht. Ein DNS-Lookup benötigt allerdings auch wieder Zeit und gerade, wenn man in einer Umstellung ist, kann dies durchaus zu Problem führen. Aber man kann das DNS-Lookup bei MySQL auch abschalten.

Werbung

“journal rollforward failed: journal out of sync with zone” bei DNS Bind9

bind9

Bind, der Nameserver, ist im Master/Slave Betrieb auf funktionierende Synchronisation angewiesen. Hierzu gibt es ein internes Journal, wenn die DNS Daten per “nsupdate” geupdatet werden. Aber hin und wieder kommt es vor, dass die Synchronisation verloren geht. Dann taucht in den Logfiles der Fehler “journal rollforward failed: journal out of sync with zone” auf.

Proxmox Fehler “strict refs” in use at /usr/share/pve-manager/root/system/dns.htm line 47

Möchte man die DNS Settings im Proxmox Manager bearbeiten, kann die Fehlermeldung Proxmox Fehler ERR: 24: Error in Perl code: Can’t use string (“”) as a HASH ref while “strict refs” in use at /usr/share/pve-manager/root/system/dns.htm line 47 auftauchen und die Bearbeitung der DNS Einstellungen ist nicht möglich.
Die DNS Settings sind aber nötig, damit beim Erstellen eines OpenVZ Containers die DNS und Hostname-Settings voreingestellt sind.

primärer Nameserver (Master DNS) einrichten

Nameserver?

Ohne Nameserver würde das Internet nicht funktionieren. Ein Nameserver ist dafür zuständig, dass Internet-Urls wir z.B. www.server-wissen.de einer IP-Adresse zugeordnet wird. Jeder Server auf der Welt hat eine einmalige IP, unter der er erreichbar ist. Vergleichbar ist dies wie ein Telefonbuch – zu jedem Namen passt eine Telefonnummer. Der DNS-Server übernimmt hierbei die Suche in dem Vrezeichnis und gibt Ihnen den richtigen Anschluss zurück.

Wichtig ist bei der Einrichtung daran zu denken, dass es zwei unabhänige Nameserver geben muss, die in getrennten IP Netzen arbeiten, so dass mindestens immer ein Server verfügbar ist. Dabei bezieht der zweite sekundäre Nameserver alle relevanten Daten vom ersten primären Nameserver.


sekundärer Nameserver (Slave DNS) einrichten

Wieso 2 Server?

Nicht nur 2, sondern bis zu 5 und mehr Server können einen DNS-Server-Verbund bilden. Folgendes Szenario erklärt dies: Ein Festplattenfehler hat den primären Nameserver lahm gelegt, DNS Abfragen funktionieren nicht mehr, die Webseiten sind nicht mehr erreichbar, Mails werden nicht mehr zugestellt … für eine Firma kann das durchaus finanzielle Folgen nach sich ziehen.

Ein zweiter Nameserver ist daher ein notwendiges Muss. Bei deutschen Domains ist es sogar notwendig, dass der zweite Server ein physisch und Netzmäßig eigenständiger Server ist, d.h. der primäre und sekundäre Nameserver-Dienst dürfen nicht auf dem selben Server laufen und der sekundäre Server muss in einem anderen Subnet liegen.

einen caching only DNS Server einrichten

caching only Nameserver einrichten

Bind ist ein leistungsstarker Nameserver, aber er kann auch als reiner caching only Name-Server eingerichtet werden. Somit werden alle DNS Abfragen zunächst an lokal gestellt. Der caching only Nameserver fragt dann die nächstliegenden DNS Server ab und merkt sich die abgefragten IPs. Darauffolgende Abfragen des selben Hostnamens werden dann aus dem Cache des Nameservers beantwortet. Dies spart Traffic und Zeit.