News: Bei Hetzner Mietverträge alter Mietserver ersteigern

fehlt wasgeht sogutsehr guthat geholfen (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading ... Loading ...
Werbung




server

Hetzner setzt alte gebrauchte und zurück gegebene Server wieder ein, wie gerade im Hetzner-Newsletter mitgeteilt. Hierbei kann man Mietverträge in einer Art Auktion alte zurückgegebene Server ersteigern und erhält so Server günstiger.

Hetzner  Mietvertrag ersteigern

Unter serverboerse.de listet Hetzner seine alten Server auf, die nicht mehr in die Produktpalette passen. Diese fallen zyklisch nach bestimmten Zeiten um jeweils 1 Euro im Preis. Zum monatlichen Mietpreis kommt noch eine Einrichtungsgebühr in Höhe des Ersteigerungsbetrags dazu.

Von AMD bis Intel i7 ist alles vertreten, die Preise von 25 bis über 100 Euro. Genauere Informationen sieht man, wenn man auf den Server von Interesse klickt. Im Großen und Ganzen haben die Server eine 5 TB Traffik-Flatrate und sind mit 100 MBit ans Internet angeschlossen. Bei Bestellung eines dieser Server muss der Kunde allerdings bestätigen, dass diese Server mit einer niedrigeren Support-Priorität laufen, so dass man unter Umständen mit seinen Problemen relativ alleine gelassen wird.

Interessant ist, dass es zwar relativ starke CPUs sind, aber im Verlgiech mit anderen Providern die restliche Ausstattung hinkt. Meist haben die günsteren Server nur 1-2 GB Ram und 80-500 GB Festplatte, meist nur eine.

Bei OVH beispielsweise erhält man schon eine 1 TB Festplatte mit 2 GB Ram – zugegeben mit einer Celeron CPU – aber für 18 Euro im Monat. Das Euserv Winter-Special schlägt alle hier angegebenen Angebote, eine gleichwertige CPU, 500 GB Raid und 4 GB Ram für 30 Euro – inklusive 15 IPs. Über IPs schreibt Hetzner in seinen Angeboten garnicht, vermutlich gibt es nur eine IP zu den Angeboten.

Sind die IP Preise, die zusätzlich zum Server gebucht werden, die gleichen wie auf der Hetzner Homepage, kommt noch 1 Euro pro IP zum Preis dazu, sofern dies möglich ist.

bisherige Suchbegriffe:

  • hetzner mx


Werbung


2 Kommentare zu: News: Bei Hetzner Mietverträge alter Mietserver ersteigern

  1. admin sagt:

    ANMERKUNG ZUM THEMA:

    Wie an anderer Stelle gemeldet, werden die Preise für die “abgelegten” und “benutzen” Server mit niedrigerer Support Priorität mit höheren Preisen angesetzt, wie es die anderen Server werden.
    Seid bereits 2 Tage gehen die Preise nicht unter 27 Euro, was für eine solche Serverkonfiguration nicht konkurrenzfähig ist.
    Die heute morgen 74 verfügbanre Server wurden nun auf 124 aufgestockt. Entweder sind die Länger noch sehr voll oder Server, die auf einen zu günstig gefallenen Preis aus dem Programm genommen wurden, werden nun erneut eingesetzt.
    Allerdings würde ein AMD Sempron Server mit 1 GB Ram und 160 GB Harddisk erst aber/unter 20 Euro überhaupt erst interessant, wenn man an das OVH Angebot denkt.
    Ich beobachte die Angebot nun seid Beginn, wirklich interessant war diese, ich nenne es mal Auktion, erst am aller ersten Tag, danach waren die Preise völlig uninteressant geworden.
    Ich vermute, Hetzner bleibt auf seinen alten Servern einfach sitzen.

  2. admin sagt:

    Seid heute morgen gibt es schon keine “schnellere Preissenkungen” mehr. Richtig schade, ich vermute mal, dass Hetzner gestern einige Server los werden wollte.
    Nun bewegen sich die Preise bei über 30 Euro, derzeit ab 32 Euro und mit mehreren Stunden Wartezeit.
    Es sind 70 Server verfügbar.
    Es bleibt zu beobachten, ob das nur eine Werbemaßnahme war oder ob diese Versteigerung wirklich ernst gemeint ist.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>