IPv6 und die Zukunft

fehlt wasgeht sogutsehr guthat geholfen (2 votes, average: 3,00 out of 5)
Loading ... Loading ...
Werbung




Das Internet Protocol Version 6, auch IPv6 ist als Ablöde für das IPv4 Protokoll seid 1998 entwickelt worden.

Keiner konnte, als IPv4 entwickelt wurde, absehen, dass es irgendwann ein Multimediales Zeitalter geben wird, in dem jedes Handy, jeder Fernseh usw eine eigene IP Adresse benötigt. Damals waren es genügend IPs, die es an die Server zu verteilen gab.

Als aber dann absehbar war, dass die 4.294.967.296 IP Adressen im alten Format xxx.xxx.xxx.xxx irgendwann ausgehen werden, musste eine neue Struktur her, die annähernd unendlich viele IP Adressen liefert. So hat das neue IPv4 Verfahren einen Adresspool von ca. 340 Sextillionen einzelnen Adressen (anstatt 4,3 Milliarden Adressen) und ist demnach fast unerschöpflich.

Aufbau einer IPv6 Adresse

Der Aufbau der neuen Adressen ist nicht mehr so einfach, wie es noch bei IPv4 war. Es werden bei IPv6 nun 128 Bit verwendet und hexadezimal dargestellt (Ipv4 war dezimal).
Es werden 8 Blöcke mit jeweils 16 Bit (=4 Hexadezimalstellen) dargestellt und durch einen Doppelpunkt getrennt.
Eine Vereinfachung der Darstellung besteht darin, dass führende Nullen weg gelassen dürfen, wie es beispielsweise bei Kontonummern der Fall ist. Folgen mehrere Blöcke mit Nullen aufeinander, können diese durch 2 aufeinanderfolgende Doppelpunkte gekennzeichnet werden, dies allerdings nur einmal.
Möchte man eine IPv6 Adresse direkt im Browser eingeben, so muss diese in eckige Klammern gesetzt werden

http://[2001:0db8:85a3:08d3:1319:8a2e:0370:7344]/

Besonderheiten

IPv6 bietet einige Besonderheiten, so haben sie die Fähigkeit der Autokonfiguration. Hierbei kann ein Host dann automatisch eine Internet Verbindung aufbauen, indem er vom Router, der zum Netzsegment gehört, eine funktionierende Netzwerkkonfiguration erfragt (SLAAC).

Übergangsweise von IPv4 auf IPv6 werden beide Techniken parallel betrieben werden (Dual Stack). Hierbei erhält die Netzwerkschnittstelle neben der IPv4 Adresse zusätzlich die IPV6 Adresse und reagiert auf beides gleichermaßen.



Werbung


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>